PANDEMIE Informationen

CORONAVIRUS PANDEMIE

Infektionsschutz in der Gethsemanekirche 

Zum Schutz aller sind einige Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Ein „Infektionsschutz-Team“ ist Ihnen behilflich und achtet auch die Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen! Wir bitten Sie um Ihr Verständnis!

1. Alle Teilnehmenden der Gottesdienste tragen beim Hinein- und Herausgehen eine Mund-Nase-Bedeckung. Am Eingang der Kirche werden Mund-Nase-Bedeckungen gegen eine Spende bereitgehalten. Sie sollen nach Gebrauch mit nach Hause genommen werden.
2. Vor und in der Kirche ist die Abstandsregel von 1,5 Metern einzuhalten. Zurzeit herrscht
3. Die Türen der Kirche werden vor und nach dem Gottesdienst offen gehalten, sodass keine Klinke angefasst werden muss.
4. Die Stühle in der Kirche sind auf Abstand gestellt. Eine freie Platzwahl ist jedoch nicht möglich. Die MitarbeiterInnen zeigen Ihnen, wo Sie Platz nehmen können.
5. Am Eingang zur Kirche ist ein Desinfektionsständer aufgestellt. Dennoch wird ein gründliches Händewaschen beim Nachhausekommen empfohlen.
6. Es darf wieder gesungen werden, auch ohne Maske, wenn die Abstände von 1,5 Metern eingehalten werden.
7. Klingelbeutel und Kollekte werden in unterschiedlichen Kollektenbüchsen nur am Ausgang eingesammelt.
8. Klinken, Griffe etc. werden regelmäßig desinfiziert.

Bitte nutzen Sie auch weiterhin die Möglichkeit, Gottesdienste und kurze Gedanken im Internet zu besuchen.

Sie erreichen Pfarrehepaar Jülich telefonisch unter 09122 6301563 oder per E-Mail: matthias.juelich@elkb.de

  • Das Pfarramt in der Wittelsbacher Straße 4 ist weiterhin telefonisch und per E-Mail zuverlässig erreichbar.
  • Bitte informieren Sie sich an dieser Stelle regelmäßig über neue Entwicklungen